Aktuelles

REYERSBACH

"Dähem ist dähem" - und da ist es am schönsten

Super! Ganz große Klasse! Chapeau! Man kann wirklich nur den Hut ziehen angesichts der tollen Show, die die Reyersbacher Narrenschar bei ihren Büttenabenden abzogen. Und das ohne eines ihrer größten Zugpferde.

  • 1

WARGOLSHAUSEN

Nicht nur „Das Eich“ sorgte für Stimmung

Sie waren schon alle da. Oliver Tissot, Bauchredner Marecllini, Hermann & Hermine und gleich vier Mal Michl Müller. Prominenter Gast in diesem Jahr bei der Fränkischen Partynacht: „Das Eich“.

RÖDELMAIER

Feuerschutz hat seinen Preis

Bei der Feuerwehr Rödelmaier gibt es Nachholbedarf. Zu der Feststellung kam Jürgen Büttner von der Verwaltungsgemeinschaft Bad Neustadt, der bei der Gemeinderatssitzung den Feuerwehrbedarfsplan vorstellte.

Maumer haben die Macht ergriffen

BISCHOFSHEIM

Maumer haben die Macht ergriffen

Machtwechsel vollzogen: Bürgermeister Georg Seiffert räumte das Bischofsheimer Rathaus und unterstützte das Aufstellen des Fasenachtsbaums gar musikalisch.

GROßEIBSTADT

Flotte Tänzer und flotte Sprüche

Großeibstädter aller Altersklassen sorgten auf der Faschingsbühne für Kurzweil bei der 30. Prunksitzung der GROKAGE.

  • 1

OSTHEIM

Zeitreise in die 80er-Jahre

Am Samstag erreichte die fünfte Jahreszeit in Ostheim mit dem Umzug der „Uhstemer Fosenöchter“ (UFo) ihren Höhepunkt.

HOHENROTH

Atemlos durch Hohenroth

„Atemlos durch die Nacht“ erschallte es fröhlich vom Seeheim aus, als sich der bunte Gaudi-Zug mit acht Motivwägen, angeführt vom FSV-Futterwagen und einigen Fußgruppen entlang der Hohenrother ...

  • 1

HOHENROTH

Kein Verkauf mehr ans Bauhof-Personal

In Rathaus Hohenroth trafen sich die Verbandsräte zur Sitzung der Bauhofgemeinschaft BauGe Brend-Saale. Die staatliche Rechnungsprüfungsstelle des Landratsamtes Rhön-Grabfeld prüfte die Haushaltssatzung der ...

Der Gaudiwurm trotzte Schnee und Eiseskälte

MELLRICHSTADT

Der Gaudiwurm trotzte Schnee und Eiseskälte

Zwar war es knackig kalt am Sonntag, aber der Schneefall hörte rechtzeitig auf, so dass der Mellrichstädter Gaudiwurm einmal mehr zahlreiche Narren aus Nah und Fern anlockte.