BAD NEUSTADT

Beste Stimmung in den Straßen

Die Schlümpfe hatten ihren Spaß beim Bad Neustädter Nachtumzug.

Mit der Standfestigkeit der Narren ist es vielleicht doch nicht mehr so weit her. Nachmittags erst ein Umzug irgendwo im Landkreis und abends dann nach Bad Neustadt zum nächtlichen Gaudiwurm. Da versagten dann bei dem ein oder anderen doch die Kräfte, so dass sich die Reihen beim 21. Nachtumzug im Vergleich zu den ersten Veranstaltungen doch etwas gelichtet hatten. Trotz alledem konnten die Verantwortlichen der Nes-Ka-Ge zufrieden sein. Nach eigenen Angaben säumten rund 3.000 Menschen die Straßen.

 

20 Wagen und Gruppen schlängelten sich durch die Altstadt und sorgten für Partystimmung auf dem Marktplatz. Mit Spannung wird stets erwartet, was die Hohenrother wieder auf die Beine stellen, da sie meist mit einem spektakulären Motivwagen aufwarten.

Heuer war das Gefährt allerdings eine Nummer kleiner, diesmal sah man viele Pedalritter, die sich an einem originellen Gefährt gemeinsam abstrampelten und so Bad Neustadt als E-Mobil-Stadt den Rang abliefen.

Ansonsten war Party angesagt und das Publikum entsprechend jung. Zwar spielte auch der Alkohol wieder eine Rolle, doch habe es laut Arno Büttner vom Ordnungsamt keine nennenswerten Vorfälle gegeben. Um 23 Uhr war der Marktplatz nach der Partymusik wieder leer.

Auch ein Mario Andretti hat natürlich mal klein angefangen.
Wenn schon denn schon: Die ganze Familie war maskiert.