BAD NEUSTADT

Ein „kleiner Drink“ zu viel

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Ein Feuerlöscher ist wieder aufgetaucht

Bad Neustadt Aus dem Parkhaus in der Roßmarktstraße fehlen zwei Feuerlöscher, die durch unbekannte Personen entwendet wurden. Jetzt fand ein Passant an der Stadtmauer, in der Nähe der Kirche Mariä Himmelfahrt, einen verschmutzten, benutzten Feuerlöscher, der sich durch seine Aufschrift dem Parkhaus zuordnen lässt. Der Wert des Feuerlöschers beträgt 140 Euro.

Graffiti-Schmierereien

Bad Neustadt Am Faschingswochenende waren nicht nur Faschingsnarren unterwegs, sondern auch „Wändebemaler“. Die Bahnunterführung in der Siemensstraße wurde mit „XITERS“ in weißer und pinker Farbe beschmiert. Auch die Mauer eines Anwesens in der Rederstraße wurde mit der gleichen Aufschrift besprüht. Zudem wurde der Schriftzug „Ein Herz für Drogen“ in den Farben Blau, Weiß, Rot und Pink angebracht.

Am Samstag wurde gegen 15 Uhr die Hauswand der Staatlichen Wirtschaftsschule mit dem gleichen Schriftzug in Schwarz und Rot besprüht. Der Schaden wird insgesamt auf knapp 1.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen.

Hinweise zu den vorgenannten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Bad Neustadt, Tel. 09771/6060.

Beim Rangieren Pkw übersehen

Bad Neustadt Am Dienstagmittag übersah eine 61-jährige Frau beim Rückwärtsrangieren mit ihrem Mercedes vor der Sparkasse in der Berliner Straße einen geparkten VW Golf und touchierte diesen. Am Golf wurden beide Türen der rechten Fahrzeugseite leicht eingedrückt, der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Am Mercedes war dem ersten Anschein nach nichts beschädigt.

Ein „kleiner Drink“ zu viel

Brendlorenzen In der Hauptstraße wurde am Dienstagabend eine 31-jährige BMW-Fahrerin von der Polizei kontrolliert. Da leichter Alkoholgeruch in der Luft lag, wurde ein Schnelltest bei der jungen Frau durchgeführt, der knapp unter 0,6 Promille lag. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Sulzfeld Ein weiterer junger BMW-Fahrer wurde in der Nacht zum Mittwoch in der Schweinfurter Straße von der Polizei angehalten. Der 29-jährige Fahrer konnte sich nur noch undeutlich artikulieren und roch stark nach Alkohol. Ein Schnelltest ergab 1,4 Promille, worauf eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Er durfte natürlich nicht weiterfahren. Die Anzeige läuft.