BAD NEUSTADT

Ladendieb auf Durchreise

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Ladendieb auf Durchreise

Bad Neustadt In einem Sportgeschäft in der Siemensstraße wurde ein junger Mann dabei erwischt, wie er sich ein paar Schuhe im Wert von 140 Euro in seinen Rucksack packte. Der 27-Jährige, der sich auf der Durchreise befindet und in Deutschland keinen festen Wohnort hat, musste die Schuhe zurückgeben, aber trotzdem mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung für die Geldstrafe bezahlen.

Wildunfälle

Heustreu In den Morgenstunden des Dienstags musste ein 40-jähriger Audifahrer eine unliebsame Begegnung hinnehmen. Als er die Ortsverbindungsstraße von Heustreu in Richtung Rödelmaier befuhr, kreuzte ca. 150 Meter nach der Kläranlage urplötzlich von links ein Reh die Straße und wurde vom Audi erfasst. Das Tier ging sofort in die ewigen Jagdgründe ein. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Das Gleiche, mit einem anderen Reh geschah dem 44-jährigen Fahrer eines BMW auf der Ortsverbindungsstraße von Fridritt nach Strahlungen. Etwa 150 Meter nach der Autobahnbrücke kam von links ein Reh auf die Straße gesprungen. Auch dieses Tier ließ sein Leben. Der Schaden am BMW wird ebenfalls mit 3.500 Euro beziffert.

Falscher 20-Euro-Schein

Bad Neustadt In der Volksbank tauchte am 19. November eine falsche 20-Euro-Note auf, die eine unbekannte Person einem Dienstleistungsbetrieb in Bad Neustadt untergejubelt hatte. Der Schein wurde sichergestellt und der Kriminalpolizei zur Untersuchung übersandt.

Unfallflüchtiger Lkw-Fahrer gesucht

Bischofsheim Am Dienstag um 12 Uhr fuhr der 25-jährige Lenker eines Lkw auf der B 279 in Richtung Oberweißenbrunn. Kurz nach Frankenheim kam ihm auf der schneebedeckten Fahrbahn ein Lkw mit Anhänger entgegen, dessen Fahrer so zügig unterwegs war, dass sein Anhänger ausbrach und die Zugmaschine auf der Gegenfahrbahn touchierte. Der unbekannte Unfallverursacher setzte seine unkontrollierte Fahrt fort und schrammte noch rechtsseitig an mehreren Leitplankenfeldern entlang. Bei dem 12-Tonner handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke Mercedes Benz, Typ Ateco, weißes Führerhaus (unten grau), grauer Planenaufbau mit roter Aufschrift. Der Anhänger hatte die gleichen Farben. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Wer hat dieses Geschehen oder die Weiterfahrt des flüchtigen Lkw-Fahrers beobachtet und kann Hinweise geben.

Bischofsheim Eine weitere Unfallflucht wurde aus der Bahnhofstraße in Bischofsheim, mitgeteilt. Hier wurde ein schwarzer Volvo gegen 11.40 Uhr auf dem Parkplatz der Fa. Aldi von einem Mitsubishi-Fahrer gestreift. Der Anstoß wurde durch einen Zeugen beobachtet. Bei einer Nachfrage an der Halteradresse des notierten Kennzeichens gab der 66-jährige Mann zu, beim Aldi eingekauft, jedoch keinen Anstoß bemerkt zu haben. Er hatte aber ebenfalls frische Kratzer an seinem Mitsubishi. Die Schadenshöhe wird insgesamt mit 500 Euro beziffert.

Ehrlicher Finder

Bad Neustadt Man muss von polizeilicher Seite auch mal die guten Taten loben, damit nicht alles so negativ klingt. Am Dienstagabend fand ein 48-jähriger Mann auf der Fußgängerbrücke zwischen Otto-Hahn-Straße und Meininger Straße einen braunen Ledergeldbeutel mit persönlichen Karten und einer kleinen Geldsumme. Er gab diesen sofort bei der PI Bad Neustadt ab und erspart dadurch dem Verlierer die Behördengänge, um die verlorenen Karten wieder zu beschaffen.