Herschfeld

Leserforum: Aufklärung über Baupläne in Herschfeld fehlt

Zum Artikel "Planung erregt Unmut" vom 6. Juli erreichte die Redaktion folgender Leserbrief:

Es wirkte schon befremdlich, wie auf ein simples "NEIN-Schild" seitens unseres Bürgermeisters reagiert wurde. Wo bleibt da die freie Meinungsäußerung? Mit schlechtem Benehmen - dies würde dem Herschfelder Bürger vorgeworfen - hat dieses Schild wirklich nichts zu tun. Im Laufe der Sitzung gewann man immer mehr den Eindruck , das möglichst schnell der Beschluss fallen soll und jede kritische Nachfrage lästig ist. Erst auf mehrmalige Nachfrage wurde diese von den Investoren beantwortet. Die Meinungsäußerung der grünen Stadträte wurde mehr oder weniger übergangen. 100 Wohnungen mit ein bis zwei Zimmern - gäbe es da nicht ein leer stehendes Kreiskrankenhaus? Natürlich fehlt da der so angepriesene Blick in die Rhön.

Es wäre wohl sinnvoller gewesen, erst eine Ortsbegehung zu machen und über die Folgen einer Bebauung an dieser Stelle in dieser Massivität aufzuklären, bevor die Stadträte entscheiden, ob es Bauland wird und es in die Hände einer Investorengruppe fällt, die natürlich maximalen Gewinn erzielen will.

Maya Fröhner

97616 Bad Neustadt