Bad Neustadt

Bad Neustadt: Die Grünen treten 2020 mit genau 20 Kandidaten an

Mit diesen Kandidaten treten die Grünen bei der Stadtratswahl 2020 in Bad Neustadt an.

Nur Zufall oder ein Zeichen, dass das aktuelle Jahr ein ganz besonderes werden soll? Die Grünen nominieren im Jahr 2020 genau 20 Kandidaten für den Stadtrat in Bad Neustadt. Am 15. März 2020 wird ein neuer Stadtrat gewählt und die grüne Fraktion (aktuell drei Sitze) will kräftig wachsen. Dazu hatten die Grünen ins Restaurant Akropolis zur Nominierungsveranstaltung geladen. Auch viele Nicht- und Neu-Mitglieder waren der Einladung gefolgt und haben sich über die Kandidierenden informiert. Einige von ihnen treten selbst hoch motiviert auf der Liste an: "Mir gefällt die positive Stimmung" (Norbert Dietzel) war ein häufiges Lob an diesem Abend.

Die am Ende der Veranstaltung ohne Gegenstimme beschlossene Liste zeigt die Vielfalt bei den Grünen in Bad Neustadt – nicht nur hinsichtlich Geschlecht, sondern auch bei Beruf oder Alter. So bringen die Grünen zum einen ihre ganze Erfahrung in die Liste ein (alle drei Stadträte kandidieren auf vorderen Plätzen), haben sich gegenüber der letzten Wahl aber gleichzeitig deutlich verjüngt. So finden sich unter den ersten zehn Plätzen auch mehrere Kandidaten Anfang oder unter 30 Jahren. Sie wollen sich unter anderem für mehr Angebote für junge Menschen stark machen: "Wie bewegen wir Menschen meines Alters nach Bad Neustadt zurückzukommen?", fragte Bettina Wagner.

So war auch der dritte Bürgermeister Bad Neustadts, Karl Breitenbücher, nach der Nominierung sichtlich zufrieden: "Ein bis zwei zusätzliche Sitze im Stadtrat sind unser Ziel!" Wird das erreicht, wäre 2020 tatsächlich ein besonderes Jahr für die Grünen.

Die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen für den Stadtrat:
Listenplatz 1 Angelika Högn-Kößler, 2 Karl Breitenbücher, 3 Bettina Wagner, 4 Peter Högn, 5 Maja Fröhner, 6 Christian Marienfeld, 7 Sabine Nasner, 8 Marco Schmitt, 9 Fynn Drees, 10 Norbert Dietzel, 11 Polina Schmitt, 12 Benedikt Büttner, 13 Clara Maiwald, 14 Gernot Merklein, 15 Daniel Weipert, 16 Dieter Esau, 17 Regine Merz-Schoppik, 18 Adolphe Tchofo, 19 Udo Schulz, 20 Eckhard Meinshausen.