Bad Neustadt

Kripo findet halbes Kilo Marihuana in Bad Neustädter Schlafzimmer

Größerer Drogenfund in einer Bad Neustädter Wohnung. Wie die unterfränkische Polizei und die Schweinfurter Staatsanwaltschaft nun mitteilten, führten Ermittlungen der Kriminalpolizei in der Nacht zu Donnerstag zu einem Rauschgiftversteck in einer Wohnung, in dem Beamte knapp über 500 Gramm Marihuana finden konnten. Der 24-jährige Wohnungsinhaber sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, folgten die Schweinfurter Kripo-Beamten der Spur von rund einem halben Kilogramm Marihuana, welches seinen Weg in die Wohnung eines 24-Jährigen gefunden haben sollte.

Rauschgift im Schlafzimmer gefunden

In der Nacht zu Donnerstag griffen die Fahnder schließlich zu. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnte das Rauschgift im Schlafzimmer des Mannes durch einen Spürhund der Polizei aufgefunden werden. Daraufhin wurde der Wohnungsinhaber vorläufig festgenommen und am Freitagnachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Der 24-Jährige sitzt deshalb nun in einer Justizvollzugsanstalt.