Mellrichstadt

Polizeibericht: Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

Am „Galgenturm“ in Mellrichstadt gab es am Sonntag zwei Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz (Symbolbild).

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

Mellrichstadt   Die milden Temperaturen am Sonntag lockten vielerorts die Menschen aus ihren Wohnungen ins Freie. Der Platz am Galgenturm bei Mellrichstadt lud bei sonnigem Wetter zwei Gruppen zum Verweilen ein. Allerdings bedachten die Jugendlichen nicht, dass die Sonnenstrahlen die aktuell geltenden Corona- Bestimmungen nicht außer Kraft setzen.

Gegen 15 Uhr wurden vier Personen aus Thüringen gemeinsam an der Sitzgruppe angetroffen. Weder wurden die geltenden Mindestabstände eingehalten, noch trugen die Personen zum Schutz Masken. Alle Personen stammten aus unterschiedlichen Haushalten.

Kurze Zeit später zeigte sich an gleicher Stelle ein identisches Bild. Allerdings trafen sich diesmal vier Jugendliche aus dem hiesigen Landkreis. Auch hier wurden die geltenden Corona-Regeln nicht eingehalten. Alle Betroffenen erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Anzeige wegen Sachbeschädigung

Sondheim/Rhön   Am Samstag hatte zwischen 10 und 19 Uhr ein 49-Jähriger seinen Pkw vor seinem Wohnanwesen in der Sommerbergstraße in Sondheim/Rhön geparkt. Als er später mit seinem Wagen wegfuhr, erhielt er die Mitteilung über Druckverlust am rechten Hinterreifen. Bei der Überprüfung des Reifens stellte er eine Schraube in der Lauffläche fest. Nach dem Reifenwechsel parkte er am Abend sein Fahrzeug an gleicher Stelle, wie zuvor am Morgen. Als der Geschädigte dann am Sonntag gegen 8 Uhr nach seinem KIA sah, stellte er fest, dass unter seinem linken hinteren Rad eine Schraube bewusst aufgestellt worden war. Wäre er losgefahren, dann hätte sich auch diese Schraube in den Reifen eingefahren. Der 49-Jährige erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung und versuchter Sachbeschädigung. Einen Tatverdacht konnte er nicht äußern. Das Tatmittel wurde sichergestellt. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt unter Tel.: (09776) 8060 entgegen.