KEGELN TANDEM MIX

Tandem Klose/Katzenberger nicht zu schlagen

Bezirksmeister Tandem Mixed international: Marco Katzenberger (links) und Kathrin Klose.

Kathrin Klose und Marco Katzenberger (beide Unter Uns Bad Neustadt) haben die Bezirksmeisterschaft im Kegeln in der Disziplin Tandem Mix international gewonnen. Sie setzten sich in Röthlein gegen zehn konkurrierende Mixed-Paarungen durch. Schon in der Qualifikation lag das Duo aus Bad Neustadt an der Spitze des Feldes. Die knappste Partie war die im Viertelfinale gegen die Karlstädter Paarung Rosemann/Götzelmann. Die wurde nach 1:1-Sätzen im Sudden Victory entschieden, den gewannen Klose/Katzenberger mit 16:8. Im Halbfinale gegen Koljaja/Bartenstein und im Finale gegen Bräutigam/Niedermeier feierten Klose und Katzenberger klare 2:0-Erfolge. Ulrich Hümpfner/Theresa Popp (Herschfeld/Bad Neustadt) schieden im Viertelfinale gegen Klein/Steger (1:1) im Sudden Victory mit 10:14 aus.

Bei den Bezirksmeisterschaften im Sprint der Männer waren elf Sportler aus Rhön-Grabfeld am Start. Im Feld der 25 Starter trafen im Halbfinale Sebastian Dieterich (SV Herschfeld) und René Wagner vom TSV Großbardorf aufeinander. Dieterich setzte sich mit 2:0 durch, musste im Finale (1:1) aber Ingo Rosemann im Sudden Victory äußerst knapp mit 34:35 den Vortritt lassen. René Wagner wurde nach einem 0:2 gegen Olaf Pfaller Vierter.

Sprint Männer, Qualifikation: 1. Sebastian Dieterich 223; ... 4. Sebastian Beutel 207; 5. Manuel Büttner 203; 6. Daniel Dieterich 195; 7. René Wagner 193; ... 11. Sascha Kugler 183; ... 14. Jonas Schmitt 180; ... 19. Ralf Hümpfner 173; ... 21. Ulrich Hümpfner 166; ... 23. Bernd Abert 162; ... 25. Andreas Müller 154. Achtelfinale (u. a.): S. Dieterich – Reiter 2:0, Büttner – Pfaller 1:1 (17:22), Beutel – Voit 2:0, Vogt – Schmitt 0:2, D. Dieterich – Kugler 2:0, Wagner – Löhr 2:0. Viertelfinale: S. Dieterich – Rosemann 0:2, Pfaller – Beutel 1:1 (20:12), Schmitt – D. Dieterich 1:1 (15:19), Wagner – Götzelmann 2:0. Halbfinale (u. a.): D. Dieterich – Wagner 2:0. um Platz 3: Pfaller – Wagner 2:0. Finale: Rosemann – D. Dieterich 1:1 (35:34).

Zweiter im Sprint der Männer: Daniel Dieterich.