FUßBALL: U15-JUNIOREN BAYERNLIGA NORD

Großbardorf winkt Platz drei

U-15-Junioren Bayernliga Nord

 

FC Eintracht Bamberg – SpVgg Bayreuth 0:1  
TSV Großbardorf – JFG Deichselbach-Regnitzau 4:0  
SpVgg Bayern Hof – FC Coburg 2:2  
SV Viktoria Aschaffenburg – FC 05 Schweinfurt 2:1  
SC Eltersdorf – SGV Nürnberg-Fürth abg.  

 

 

1. (1.) SV Viktoria Aschaffenburg 13 12 0 1 52 : 10 36  
2. (2.) SG Quelle Fürth 12 10 0 2 45 : 13 30  
3. (3.) FC Eintracht Bamberg 14 8 2 4 22 : 15 26  
4. (5.) TSV Großbardorf 13 8 1 4 28 : 14 25  
5. (4.) FC 05 Schweinfurt 14 7 1 6 40 : 21 22  
6. (7.) FC Coburg 14 6 4 4 34 : 25 22  
7. (6.) ASV Neumarkt 13 7 1 5 29 : 22 22  
8. (8.) SGV Nürnberg-Fürth 12 6 0 6 30 : 20 18  
9. (9.) SpVgg Bayreuth 12 5 3 4 19 : 17 18  
10. (10.) TSV Weißenburg 13 4 1 8 11 : 29 13  
11. (11.) JFG Deichselbach-Regnitzau 14 3 4 7 8 : 38 13  
12. (12.) SpVgg Bayern Hof 14 2 3 9 16 : 37 9  
13. (13.) SC Eltersdorf 13 2 1 10 12 : 60 7  
14. (14.) JFG Wendelstein 13 1 1 11 13 : 38 4  

 

TSV Großbardorf – JFG Deichselbach-Regnitzau 4:0 (1:0). Mit einem überzeugenden Auftritt und einem 4:0-Sieg beendete der TSV Großbardorf sein letztes Heimspiel des Jahres gegen die JFG Deichselbach-Regnitzau. Dadurch setzte sich die Mannschaft von Trainer Hansjürgen Ragati an die Spitze der Heimtabelle und könnte mit einem Punktgewinn am nächsten Wochenende bei der SGV Nürnberg-Fürth sogar auf dem dritten Platz überwintern.

Das Spiel gegen die defensiv eingestellten Gäste begann aus Sicht der Grabfeld-Gallier perfekt. Nach einer Ecke von Lorenz Seuffert und einer Kopfballverlängerung durch Jona Schreiber stand Gabriel Ebert am langen Pfosten goldrichtig und köpfte nach drei Minuten zur Führung ein. Danach rollte ein Angriff nach dem anderen Richtung Gästetor. Zunächst fehlte aber im letzten Drittel die nötige Entschlossenheit. So scheiterte Frederic Fuchs mit einem Schuss am Gästetorhüter. Nur vier Minuten später war es Lorenz Seuffert, der viel Betrieb über die rechte Seite machte und mit seinem Schuss aus halbrechter Position ebenfalls am Torhüter scheiterte. Kurz vor der Pause verzog dann erneut Frederic Fuchs. Von den Gästen war in der Offensive in der ersten Halbzeit hingegen wenig zu sehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den Bardorfern an, dass sie auf eine schnelle Entscheidung drängten. Lorenz Seuffert trat in der einen Eckball, der von den Gästen Richtung Strafraummitte geklärt wurde. Marlon Herbert nahm den Ball direkt und brachte die Hausherren mit 2:0 in Führung. Von da an dominierten die Bardorfer gegen das Spielgeschehen nach Belieben. Nach zwei vergebenen Chancen (u.a. ein Lattentreffer) fiel zehn Minuten später die Entscheidung. Leon Rittweger verwertete nach einem schönen Spielzug einen Abpraller zum 3:0. Die Gäste hatten in Durchgang zwei nur eine Chance nach einem Eckball, als der eingewechselte Joscha Frey auf der Torlinie klärte. Den Schlusspunkt setzte dann Lorenz Seuffert, der von Jona Schreiber bedient wurde und souverän abschloss. (rus)

Tore: 1:0 Gabriel Ebert (3.), 2:0 Marlon Herbert (38.), 3:0 Leon Rittweger (48.), 4:0 Lorenz Seuffert (70.).