LEICHTATHLETIK: BEZIRKSMEISTERSCHAFT

Simona Greier verlängert ihr Titel-Abo

Rhys Daniel Bishop (264) vom SC Ostheim gewann innerhalb einer Stunde die 400 Meter und die 1500 Meter der Aktiven.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es bei den Bezirksmeisterschaften vier Titel für die Leichtathleten des Kreises Rhön-Saale. Rhys Daniel Bishop vom SC Ostheim gewann über die 400 und 1500 Meter der Aktiven. Seine Teamgefährtin Simona Greier überquerte über die 1500 Meter der Aktiven als Erste die Ziellinie. Anton Wüst vom FSV Hohenroth stand beim Diskuswurf auf dem obersten Treppchen.

Ein großes Lob gebührt der neu gegründeten LG Main-Spessart, die dieses erste große Leichtathletik-Meeting auf Bezirksebene in diesem Jahr hervorragend organisierte und dabei wegen der einzuhaltenden Corona-Regeln einiges an Mehrarbeit stemmen musste. Auch Paul Fella aus Hammelburg, der neben der Funktion des Kreisvorsitzenden für den Kreis Rhön-Saale als Wettkampfwart im Bezirk tätig ist, lobte die Veranstalter: „Es waren äußerst stimmungsvolle Meisterschaften. Im Paket ist es prima gelaufen.“

Rhys Bishop leicht und locker

Bei den Sprints wurde auf sonst übliche Vorläufe verzichtet. Stattdessen wurden die Läufe altersklassenübergreifend nach Leistungsklassen eingeteilt. Für die richtige Würze sorgte aber, dass die Titelkämpfe als „offene Meisterschaften“ ausgerichtet wurden. Diese Einladung nahm eine sehr große Anzahl starker auswärtiger Sportler in Zeiten von beschränktem Wettkampfangebot dankend an. Einer von vielen Höhepunkten war die Leistung von André Luis von der MT Melsungen, der im Kugelstoßen der M 15 17,06 Meter und mit dem Diskus (57,62 Meter) sogar eine deutsche Jahresbestweite erzielte.

Rhys Daniel Bishop vom SC Ostheim schaffte das Kunststück und gewann innerhalb von einer Stunde gleich zwei Titel. Zunächst nahm der Mittelstrecken-Spezialist die 400 Meter in Angriff. Noch im Aufwärmmodus absolvierte der SC'ler die Stadionrunde in guten 51,80 Sekunden. Über 1500 Meter lief er zunächst etwa zwei Runden im großen Pulk mit. Dann löste er sich leicht und locker vom Feld und enteilte seinen Konkurrenten zusehends. Am Ende blieb die Uhr nach 4:06,76 Minuten stehen.

Ein Abo auf den Titel

Teamgefährtin Simona Greier hat ohnehin ein Abo auf den Titel über die 1500 Meter der Frauen. Die vielfache Bezirksmeisterin auf den Mittelstrecken fügte ihrer Sammlung einen weiteren Titel hinzu. In starken 4:59,49 Minuten blieb sie unter fünf Minuten und unterbot dabei die Qualifikationsnorm (5:05,00 Minuten) für die bayerische Meisterschaft der Aktiven deutlich.

Anton Wüst vom FSV Hohenroth schleuderte in der Altersklasse M 15 den ein Kilogramm schweren Diskus am weitesten. Mit 28,32 Meter sicherte er sich den Titel. Im Kugelstoßen erreichte er mit 10,07 Metern Platz zwei. Über die 100 Meter der Aktiven sprintete Kevin Klein vom FSV Hohenroth in 12,23 Sekunden auf Rang vier. Seine Teamgefährtin Arina Bering rannte über die 100 Meter der W 15 in 13,76 Sekunden auf den Bronzerang. Im Weitsprung der W 15, der kein Meisterschaftswettbewerb war, belegte Arina Bering mit 4,81 Meter den 2. Platz.

Norm geschafft

Auch Nick Przeliorz (LG Fulda) aus Nüdlingen, mittlerweile der Aktivenklasse zugehörend, startet für einen auswärtigen Verein. In Marktheidenfeld durfte sich der Bezirksrekordhalter (10,90 Sekunden) der Jugend U 18 wieder einmal mit den schnellsten Sprintern im Bezirk messen. Bei leichtem Gegenwind und in 11,13 Sekunden musste er über die 100 Meter allerdings Michael Gabel von der LG LK Aschaffenburg knapp den Vortritt lassen. „Auf den letzten Metern hat es heute nicht mehr ganz gereicht. Aber so ist das halt im Sprint. Einmal gewinnt man knapp und einmal verliert man halt knapp“, nahm er es locker, „nur“ der zweitschnellste Unterfranke zu sein. Über 200 Meter wurde Nick Przeliorz in guten 22,75 Sekunden hinter Tilmann Jedlitschka vom USC Mainz ebenfalls Zweiter. Timo Reinhart aus Maßbach und Clemens Schmitt aus Niederlauer, die beide ebenfalls für die LG Fulda starten, belegten in 23,31 Sekunden bzw. 23,35 Sekunden die Plätze vier und fünf.

Bereits vor einer Woche wurden die Bezirkstitel über 800 Meter in Großostheim vergeben. Da steigerte sich Lennart Rössler vom VfL Spfr. Bad Neustadt über die zwei Stadionrunden über 800 Meter gewaltig. In 2:15,0 Minuten wurde er in einem stark besetzten Rennen der M 14 Dritter. Groß war bei ihm die Freude, dass er mit dieser Zeit die A-Qualifikationsnorm für die bayerischen Meisterschaften unterbot. (nürn)

Simona Greier (123) rannte über die 1500 Meter in starken 4:59,49 Minuten zum Sieg.
Anton Wüst vom FSV Hohenroth gewann im Diskuswurf der M 15 und wurde Zweiter im Kugelstoßen.