HALLE / WITZMANNSBERG

Tennis: „Kracau“ im Halbfinale

Tennis

Kevin Krawietz und Horia Tecau haben im westfälischen Halle das Halbfinale des ATP-500-Turniers erreicht. Auf Rasen besiegte das deutsch-rumänische Duo die beiden Tiebreak-Experten Guido Pella (Nummer 57 der Doppel-Weltrangliste) und Andréas Molteni (WRL165) klar 6:4 und 6:2.

Die zwei ungesetzten Argentinier gewannen in ihren vorausgegangenen beiden Spielen immerhin vier Tiebreaks. Doch soweit ließen es die an Position 3 gesetzten Favoriten am Donnerstagnachmittag erst gar nicht kommen, denn sowohl im ersten, als auch im zweiten Satz dominierte der Witzmannsberger Tennisprofi und sein erfahrener Partner nach Belieben. Bei einer 5:4-Führung brachen sie den Widerstand der Gegner. „Kracau“ gelang das erste Break zum 6:4-Satzgewinn.

Tolle Returns von Krawietz

Danach lief es wie am Schnürchen: Mit zahlreichen Aufschlag-Winnern, tollen Returns und vor allem sehr effektiven Volleys bestimmten Krawietz und Tecau den zweiten Satz, breakten ihre Gegner rechtzeitig und machten mit dem zweiten Spielgewinn bei Aufschlag von Pella zum 6:2 schnell den Deckel drauf. Nach diesem überzeugenden Auftritt treffen Krawietz (WRL 16) und Tecau (WRL 23) im Halbfinale am Freitag entweder auf die beiden Inder Rohan Bopanna (WRL 40)/Divij Sharan (WRL 74) oder auf die an 6 gesetzten Belgier Sander Gille (WRL 33) und Joran Vliegen (WRL 29). (oph)