Hausen

Hausen hat Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt

Für die Kommunalwahl in Hausen kandidieren (obere Reihe von links) Georg Martin, Sebastian Orf, Ralf Städtler und ...

Nachdem Holger Sopp zwischenzeitlich in der Verwaltung beschäftigt ist und nicht mehr als Gemeinderat von Hausen kandidieren darf, leitete er am Sonntagabend die Nominierungsversammlung der Wählergemeinschaft Hausen für die Kommunalwahl 2020. Erfreut war er, dass so viele Besucher in das Sportheim gekommen waren.

Die Wählergemeinschaft sei ein Zusammenschluss der Christlichen Wählergemeinschaft und der CSU. Nachdem sich im Gemeinderat abgezeichnet hatte, dass nach der Sache entschieden wird und nicht nach Parteizugehörigkeit, mache dieser Zusammenschluss Sinn. Eine Unterstützerliste brauchte es nicht, das war auch mit dem Landratsamt abgestimmt. Im Folgenden erklärte Holger Sopp, der zum Listenbeauftragten gewählt wurde (Stellvertreter ist Winfried Keßler), die Wahlregularien.

Im Vorfeld wurden entsprechende Leute angesprochen und eine Liste erstellt. In der Versammlung wurden keine weiteren Kandidaten genannt. Jeder Wähler hat drei Stimmen, Bewerber können bis zu drei Stimmen erhalten. Die Stimmenanzahl bestimmt die Reihenfolge in der Liste. In geheimer schriftlicher Wahl wählten dann 66 Wahlberechtigte (2 Stimmzettel waren ungültig) folgende Kandidaten für die Liste der Wählergemeinschaft: Frank Eckert, Christopher Hohmann, Otto Orf, Ralf Städtler, Marco Markert, Georg Martin, Anja Friedrich, Johannes Rothaug, Heike Markert,  Eva-Maria Städtler, Sebastian Orf, Michael Leier und Patrick Leier, wobei die ersten drei Kandidaten zweimal genannt werden.

Bürgermeister Fridolin Link nannte es ein Top-Ergebnis und dankte allen, die Verantwortung gezeigt haben, dass zwei Listen zusammengelegt und die Wählergemeinschaft gebildet wurde.

Holger Sopp lobbte am Ende das aktuelle Gremium und hofft, dass die Arbeit so weitergeführt werde. Die Harmonie, die herrscht, komme nicht von ungefähr, weil eine produktive und konstruktive Zusammenarbeit gepflegt werde, sagte er.