Kegeln: Landesliga Nord Frauen

Paukenschlag der SpG Lauertal

Kegeln

Landesliga Nord Frauen

 

SKV Bad Brückenau – Germania Marktbreit 6.5:1.5  
SKK Bischberg – DT Grafenrheinfeld 2:6  
ESV Schweinfurt – SSV Warmensteinach 6:2  
RSC Concordia Oberhaid – SKC Eggolsheim II 5:3  
SpG Lauertal – Hubertus Schönbrunn 7:1  

 

 

1. (1.) Hubertus Schönbrunn 11 57 16 : 6  
2. (2.) Germania Marktbreit 11 52.5 14 : 8  
3. (4.) SKV Bad Brückenau 11 47 14 : 8  
4. (3.) SSV Warmensteinach 11 45 13 : 9  
5. (6.) DT Grafenrheinfeld 10 44 11 : 9  
6. (5.) SKK Bischberg 11 43 10 : 12  
7. (7.) ESV Schweinfurt 10 39 9 : 11  
8. (8.) RSC Concordia Oberhaid 11 36 8 : 14  
9. (9.) SpG Lauertal 11 35.5 8 : 14  
10. (10.) SKC Eggolsheim II 11 33 5 : 17  

 

SpG Lauertal – Hubertus Schönbrunn 7:1 (3051:3002/12:12). Das war ein Paukenschlag. Und was für einer. Die Spielgemeinschaft Lauertal (Vorletzter) brachte das Kunststück fertig, den Tabellenführer Hubertus Schönbrunn mit 7:1 von der Bahn zu kegeln. Der Kampf verlief aber weitaus spannender als es das Ergebnis vermuten lässt. Im Gesamtergebnis besaß Lauertal 49 Holz Vorsprung, bei den Satzpunkten (SP) herrschte Gleichstand (12:12). Vier der sechs Duelle hatten 2:2 geendet – jedes Mal mit Happy-End und den Mannschaftspunkten (MP) für den Gastgeber.

So riss Kirsten Bockisch für die SpG das Steuer noch herum, als sie nach einem 1:2-SP-Rückstand im vierten Durchgang gegen Silke Losgar 28 Holz wettmachte und bei 2:2 SP mit 524:505 Holz den ersten MP sicherte. Sabine Meyer legte mit einem starken ersten Satz (145) den Grundstein zum Erfolg gegen Anita Bogensperger bei 2:2 SP und 514:509. Marianne Katzenberger bewies gegen Renate Losgar Nervenstärke, glich im vierten Durchgang zum 2:2 aus und hatte im Gesamtergebnis (499:484) die Nase vorne. Heike Schulz erhöhte auf 4:0. Sie ließ sich vom verlorenen ersten Satz gegen Kerstin Nüßlein nicht aus der Ruhe bringen, gewann die folgenden drei und letztlich mit 498:481 Kegeln.

Ausgerechnet die Beste im Lauertal-Team, Melanie Schöller, musste den einzigen MP abgeben. Sie verlor das Duell der Tagesbesten gegen Melanie Remki mit 1:3 SP und 526:538 Kegel. Diroll glänzte vor allem dritten Durchgang mit 152 Holz. Susanne Meyer gewann gegen Nadine Diroll die ersten zwei Sätze. Allerdings kam ihr ihre Gegnerin noch bedrohlich nahe, so dass bei 2:2 SP fünf Holz (490:485) den Ausschlag zugunsten von Meyer gaben.

Lauertal: Kirsten Bockisch 524 (1 MP), Sabine Meyer 514 (1 MP), Marianne Katzenberger 499 (1 MP), Heike Schulz 498 (1 MP), Melanie Schöller 526, Susanne Meyer 490 (1 MP). (phü)