TISCHTENNIS: BEZIRKSLIGA NORDWEST MÄNNER

Burglauer verliert dramatisch

Tischtennis

Bezirksliga, Gr. 1 Nordwest, Männer Nord

HV Burglauer – TSV Grafenrheinfeld 7:9
DJK Gänheim – DJK Leutershausen 9:1
DJK Leutershausen – SV Herschfeld 9:4
1. FC Arnstein – TV Poppenlauer II 5:9

1. (1.) VfL Niederwerrn 11 8 2 1 92 : 51 18 : 4
2. (2.) SV 73 Langendorf 10 8 0 2 81 : 46 16 : 4
3. (4.) DJK Leutershausen 12 7 2 3 87 : 65 16 : 8
4. (3.) TSV Grafenrheinfeld 11 6 3 2 89 : 65 15 : 7
5. (5.) DJK Gänheim 11 6 1 4 76 : 68 13 : 9
6. (6.) TSV Aschach 11 5 2 4 75 : 70 12 : 10
7. (8.) TV Poppenlauer II 11 4 1 6 67 : 81 9 : 13
8. (7.) SV Herschfeld 11 2 4 5 71 : 82 8 : 14
9. (9.) 1. FC Großwenkheim 10 2 1 7 48 : 79 5 : 15
10. (10.) HV Burglauer 11 2 1 8 61 : 87 5 : 17
11. (11.) 1. FC Arnstein 11 1 1 9 43 : 96 3 : 19

HV Burglauer – TSV Grafenrheinfeld 7:9 (27:33 Sätze). Nach drei Stunden Spannung pur reichte es für den HV Burglauer nicht, den Gästen aus Grafenrheinfeld einen Punkt abzuknöpfen. Aus den Eröffnungs-Doppeln gingen die Burgläurer mit einem 1:2-Rückstand heraus - einzig das Doppel Jonas Schmitt/Heiko Seger konnte einen Punkt holen. Im vorderen Paarkreuz bewies Ortwin Guhling Nervenstärke und holte nach 1:2-Satzrückstand den zweiten Punkt für Burglauer. Johannes Dinkel war hingegen in seinem Duell gegen Frank Jaguczak ohne Chance. In der Mitte konnte Manuel Bronnsack Jan Edelmann mit 3:1 besiegen, wohingegen der leicht angeschlagene Sebastian Beck sich Andreas Seufert mit 1:3 geschlagen geben musste. Im hinteren Paarkreuz schlugen für Burglauer wieder einmal die Youngsters auf. Rückkehrer Heiko Seger gewann sein Einzel gegen Noppenspieler Norbert Hock souverän mit 3:0. Johanna Beck hatte gegen Stefan Werner allerdings mit 1:3 das Nachsehen. In den Duellen der Einser bzw. Zweier war Burglauer chancenlos.

Manuel Bronnsack hatte hingegen einen Sahnetag erwischt und gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten auch sein zweites Spiel. Sebastian Beck musste sich im Duell der beiden Vierer Jan Edelmann mit 1:3 geschlagen geben, sodass der HV Burglauer mit 5:8 in Rückstand lag. Doch auf den Burgläurer Nachwuchs ist Verlass. Heiko Seger fuhr seinen zweiten Sieg ein, Johanna Beck ihren ersten. Somit musste das Schluss-Doppel über den Ausgang der Partie entscheiden. Zu Beginn lief es für den HV noch recht gut. Guhling/Beck führten mit 2:0 in Sätzen, ehe Seufert/Werner zum 2:2 ausglichen. Im finalen fünften Satz drehte das Burgläurer Doppel einen 6:8-Rückstand in eine 10:8-Führung, allerdings konnte keiner der beiden Matchbälle genutzt werden. Stattdessen machten die Grafenrheinfelder vier Punkte in Folge und gewannen den fünften Satz mit 12:10.

Punkte für Burglauer: Heiko Seger/Jonas Schmitt 1, Ortwin Guhling 1, Manuel Bronnsack 2, Heiko Seger 2, Johanna Beck 1.

DJK Leutershausen – SV Herschfeld 9:4 (30:18 Sätze). Nicht in Bestbesetzung angetreten gelang der DJK Leutershausen im Derby gegen den SV Herschfeld dennoch ein klarer Sieg. Aus den drei Doppeln zu Beginn ging Leutershausen mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Einzig das Doppel Jochen Schäfer/Norbert Kirchner musste sich dem Einser-Doppel der Herschfelder Manuel Nöth/Rainer Pfister geschlagen geben.

Andreas Hippeli machte mit Pfister kurzen Prozess und gewann souverän mit 3:0. Spannender war hingegen die Partie zwischen Lucas Braungart und Manuel Nöth. Hier konnte sich der Herschfelder in fünf Sätzen durchsetzen. Ebenso über die volle Distanz lieferten sich Jochen Schäfer und Helmut Bott einen offenen Schlagabtausch. Diesmal allerdings mit dem besseren Ausgang für die Gastgeber. Bitter aus Sicht der Herschfelder, dass Ulrich Schlosser sein Spiel gegen Hauck kampflos abgeben musste. Auch im hinteren Paarkreuz gab es für Herschfeld keine Punkte. Den Negativlauf beendete schließlich Manuel Nöth durch seinen 3:1-Erfolg über Andreas Hippeli. Ergebniskosmetik war letztlich nur noch der 3:0-Sieg von Ulrich Schlosser gegen Jochen Schäfer.

Punkte für Leutershausen: Andreas Hippeli/Lucas Braungart 1, Andreas Hauck/Zeljko Milicic 1, Andreas Hippeli 1, Jochen Schäfer 1, Andreas Hauck 2, Zeljko Milicic 1, Norbert Kirchner 1, Lucas Braungart 1.

Punkte für Herschfeld: Manuel Nöth/Rainer Pfister 1, Manuel Nöth 2, Ulrich Schlosser 1.

DJK Gänheim – DJK Leutershausen 9:1 (28:9 Sätze). Personell noch etwas schlechter aufgestellt war die DJK Leutershausen im Spiel bei der DJK Gänheim völlig chancenlos. Lediglich das Einser-Doppel der Leutershäuser konnte bei seinem 3:1-Erfolg gegen Lucius Puchner/Marco Köhl einen Punkt einfahren. Die sieben Einzel waren bis auf zwei Ausnahmen eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Lediglich Zeljko Milicic und Andreas Hippeli konnten ihren Gegnern Lucius Puchner und Sven Göbel Paroli bieten. Letztlich mussten sich die beiden Leutershäuser aber jeweils im fünften Satz geschlagen geben, sodass die 1:9-Niederlage schnell feststand. (pwo)

Punkt für Leutershausen: Andreas Hippeli/Lucas Braungart 1.