HALLENFUßBALL: TURNIERE FÜR DEN NACHWUCHS

Tore am laufenden Band

Bei der U 11 machte die SG Sandberg das Rennen: Trainer Frank Söder (hinten von links), Julius Söder, Linus Bühner, ...

Spannende Fußballspiele mit über 250 Toren, Kampfgeist und Spielfreude sahen die zahlreichen Zuschauer beim Hallenfußball-Turnier des SV Niederlauer. Als Torschützenkönige wurden Max Seifert (U 7 TV Sondheim/Gr., acht Tore), Leon Boitor (U 9 DJK/TSV Oberelsbach, sieben) und Julius Schmitt (U 9 SG Herschfeld, zehn) sowie Finley Krieg (U 11 TSV Mellrichstadt, zehn Treffer) ausgezeichnet.

Herschfeld/ Rödelmaier souverän

Mit einem Torverhältnis von 17:1 und ohne Niederlage sicherten sich die Kids der SG Herschfeld/Rödelmaier souverän den Sieg bei der U 7. Nachdem eine Mannschaft nicht angetreten war, standen für die Herschfelder in der Vorrunde nur zwei Partien an. Für das Endspiel qualifizierten sie sich mit einem 4:0 im Halbfinale gegen den FC Reichenbach, das Finale gewannen sie mit 4:1 gegen die SG Heustreu, die mit einem 2:0-Halbfinalsieg gegen die TSG Bastheim ins Finale eingezogen war. Die weiteren Platzierungen: 3. TSG Bastheim (2:1 gegen FC Reichenbach), 5. TV Sondheim/Gr. (1:0 gegen Saal), 7. SV Niederlauer.

Zwei Krimis mit Oberelsbach

Wegen der großen Zahl von Anmeldungen fanden zwei Turniere für die F-Junioren (U 9) statt. Gewinner am Samstag wurde die DJK/TSV Oberelsbach. Das Glück des Tüchtigen stand den Oberelsbachern nach der souveränen Vorrunde (drei Siege, 11:0 Tore) zur Seite. Im Halbfinale mussten sie gegen den TSV Waldfenster ins Siebenmeter-Schießen (regulär: 1:1). Der achte Schütze entschied das Halbfinale mit 5:4 für Oberelsbach.

Ebenfalls remis (1:1) stand es auch im Finale gegen die SG Oberleichtersbach. Im Siebenmeter-Schießen gewann Oberelsbach die Partie, die die Zuschauer erneut begeisterte, mit 5:4. Oberleichtersbach war mit einem Sieg gegen den VfL Sportfreunde Bad Neustadt ins Finale eingezogen. Dritter wurde der VfL Sportfreunde Bad Neustadt, der Waldfenster mit 2:0 besiegte.

Platz fünf sicherte sich der FC Bayern Fladungen durch ein 3:2 gegen den TSV Steinach. Siebter wurde Gastgeber SV Niederlauer durch ein 1:0 gegen den FSV Hohenroth.

Jubel beim FC Strahlungen

Ungeschlagen bei 19:7 Toren gewann der FC Strahlungen das zweite U 9-Turnier. Einen großen Anteil am Sieg hatte Robin Hach, der neun Treffer erzielte, aber den Titel des Torschützenkönigs Julius Schmitt von der SG Herschfeld mit zehn Treffern überlassen musste. Im Finale, in das die Strahlunger durch ein 2:0 gegen den TV Sondheim/Gr. eingezogen waren, besiegten sie die SG Herschfeld (im Halbfinale 3:1-Sieger gegen die DJK Salz) mit 5:3. Dritter wurde die DJK Salz (2:0 gegen den TV Sondheim/Gr.), Fünfter die TSG Bastheim (2:1 gegen die SG Heustreu). Der siebte Platz ging nach einem 2:1 gegen den TSV Saal an die DJK Waldberg.

SG Sandberg siegt bei der U 11

Als Minimalist erwies sich die SG Sandberg bei ihrem Triumph im U-11-Turnier. Im Endspiel bezwangen die Rhöner den TSV Nüdlingen mit 1:0. Im Halbfinale hatten sie einem 0:0 in der regulären Spielzeit den SV Niederlauer im Siebenmeter-Schießen mit 4:1 bezwungen. Der TSV Nüdlingen zog mit einem 2:1 gegen den TSV Mellrichstadt ins Finale ein. Dritter wurde der TSV Mellrichstadt, der das Halbfinale gegen Nüdlingen knapp mit 1:2 verloren hatte, mit einem 2:0 gegen den SV Niederlauer. Den fünften Platz belegte die SG Herschfeld (1:1 regulär, 4:3 im Siebenmeter-Schießen gegen die SG Saal). Siebter wurde der FC Strahlungen (4:0 gegen Bischofsheim).

„Ein tolles Turnier, sehr gut organisiert und durchgeführt, das von seiner Atmosphäre getragen wird“. zollte Manfred Mellenthin vom Vorstandstrio des SV Niederlauer dem Jugendleiter Andreas Weisenseel, Christian Johannes und Turnierleiter Tom Wengel ein dickes Lob. (mmel)

Den Sieg beim U-9-Turnier am Samstag sicherte sich die DJK/TSV-Jugend Oberelsbach mit (von links) Trainer Dominik ...
Beim zweiten U-9-Turnier holte sich ungeschlagen der FC Strahlungen mit dem Trainergespann Walter Dietz (hinten ...
Über den Turniersieg beim U 7-Turnier freute sich die SG Herschfeld/Rödelmaier mit den beiden Trainern Andreas ...